News & Projekte

02-06 | 2021 • MCPM Freizeit & Tourismus

Sommer in Bad Ischl

Kannst nicht fort, dann arbeite im Ort“ – so kann man die Covid-Rahmenbedingungen 2020/21 für MCPM-Projekte auf den Punkt bringen.  Nach all den langjährigen, internationalen Erfahrungen und Projekten, die um den ganzen Globus führten, bieten sich aktuell in der Heimat interessante Chancen: Im November 2019 gewann Bad Ischl den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2024“ und seither orientiert man sich vielfach am Motto „Kultur ist das neue Salz„. Im März 2020 machte Corona einen Strich durch fundamentale Variablen der „Rechnung“ und kurzentschlossen wurde die Kultur- und Veranstaltungsinitiative „Sommer in Ischl“ ins Leben gerufen. Andere Umstände erfordern nicht nur andere Herangehensweisen sondern auch andere Produkte und Dienstleistungen. Für das erste Halbjahr 2021 wurde MCPM Services mit der Beinhaltung und dem Projektmanagement ausgewählter Projekte beauftragt:

  • Spezifische Content-Produktion, Projektmanagement und Entwicklung von Angeboten („Content is King„)
  • Musikprogramme und Koordination mit der örtlichen Gastronomie
  • Mitarbeit am Gesamtprogramm gemeinsam mit dem Projektteam des Tourismusverbandes
  • Kulturwochenende im Bad Ischler Kurpark mit Konzert Konstantin Wecker
  • Beantragung entsprechender Ünterstützungs- und Förderprogramme der öffentlichen Hand

Siehe http://www.badischl.at.

05-12 | 2020 • MCPM Geist & Gesundheit

SALK Internetreform

Inspiriert durch eine Studie des Zukunftsinstitutes von Matthias Horx über den Megatrend Gesundheit, stand schon lange vor Corona das Gesundheitswesen im MCPM-Fokus und – wohl bemerkt – kurz vor Beginn der Corona-Krise startete dieses Projekt der Salzburger Landeskliniken. Eine Krise ist der Übergang in eine neue Zeit, der „Health Trend“ wird immer wichtiger.

Siehe https://salk.at

08-09 | 2020 • MCPM Genuss & Geschmack

Neue k.u.k. Webseite

Der bekannte Gastronomiebetrieb im Salzkammergut hat die Coronazeit genutzt, eine neue Webseite für das k.u.k. Hofbeisl mit Hofwirt, Orangerie, Schirmbar und Gastgarten zu gestalten. In der Kaiserstadt „zu Ischl“ wird die Tradition hoch gehalten und das spiegelt sich auch im Internetauftritt des „kuk“ wider: Das seit der Unternehmensgründung im Jahr 1985 unverwechselbare Corporate Design mit Kaisergelb und „good old Austrian Jugendstil – Schrift“ sorgt für eine klare Wiedererkennung und die typische Authentizität. „Unter der Haube“ ist die k.u.k. Webseite mit den modernsten Standards der Web-Technologie ausgestattet:

  • 100% responsiv und Focus auf Handy-Nutzung
  • Content steht im Vordergrund und ist reduziert auf das Wesentliche
  • Lebendiges“ Look & Feel durch viele Bilder, Fotogalerien und eigenen Youtube Channel
  • Selbstwartungs-Tool für Mitarbeiter (z. B. Tageskarte)
  • Icons als Kontakt- und Socialmedialinks
  • Facebook-Fenster für Nicht-Facebook-Mitglieder
  • Google Maps und Google My Business-Anbindung vom Hauptmenü über den Body bis zum Footer jedesmal nur mit einem einzigen Mausklick („wo find ich in Bad Ischl ein Restaurant?„)
  • DSGVO-konformes Newslettermanagement & Newsletterversand-Service
  • Suchmaschinenoptimierung und Google Analytics-Reporting
  • Download von Logos, Speisen- und Getränkekarten
  • Vorwärtskompatibilität„: Sehr einfach und rasch adaptier- und erweiterbar, um jederzeit am Puls der Zeit zu sein

Siehe https://kukhofbeisl.at, https://kukhofwirt.at oder jeweils mit .com.

04-05 | 2020 • MCPM Freizeit & Tourismus

Neues Salzkammergut-Portal

Bei Mag. Wolfgang Grabs-Schrempf habe ich bereits im Zeitraum zwischen 2007 und 2012 diverse Webdesign-Ausbildungen am Wifi absolviert (u. a. Webdesign-Lehrgang 2010). Sein Wissen und seine Kompetenz in strategischen Internet-Angelegenheiten ist einzigartig, ebenso wie seine Fähigkeit, dies zu vermitteln. Er ist vor ein paar Jahren sowohl persönlich als auch mit seiner Internet-Agentur b83.at ins schöne Salzkammergut nach Bad Goisern übersiedelt und hat Anfang 2020 ein neuartiges Online-Portal für unsere Heimat-Region entwickelt. Ich unterstützte ihn bei der Entwicklung, mit Networking, Vertrieb und im strategischen Gedankenaustausch.

03 - 05 | 2020 • MCPM Genuss & Geschmack

Gastronomie in der Krise

Aufgrund der Corona-Krise 2020 wurde der Gastronomie, Hotels, Tourismus und vielen anderen Branchen von einem Tag zum nächsten behördlich die Lebensgrundlage entzogen. Im Familienbetrieb meines Bruders „k.u.k. Hofbeisl & Hofwirt“ in Bad Ischl wurde mit temporärer, responsiver Homepage und Maßnahmen wie Gutscheinen und Lieferservice der Schaden minimiert.

01 | 2017 - 09 | 2019 • MCPM Freizeit & Tourismus

Prodinger Beratungsgruppe

Bereits 1999 bis 2004 war ich Mitarbeiter bei GFB & Partner Marketing Services in München und Zell am See (Agenturleiter), als Teil von „Prodinger GFB & Partner„.

2019 unterstützte die PRODINGER BERATUNGSGRUPPE als führende Wirtschaftsberatung ihre Kunden in den Geschäftsfeldern Steuerberatung, Unternehmensberatung, Tourismusmarketing und Tourismusberatung, mit Spezialisten in den Branchen Tourismus, Bau- & Baunebengewerbe, Immobilienwirtschaft, freiberufliche Tätigkeiten, Handel, Gewerbe und Dienstleistung sowie mit Standorten in Bad Hofgastein, Bozen, Innsbruck, Lech am Arlberg, Linz, Mittersill, München, Saalfelden, Salzburg, St. Johann im Pongau, Velden, Wien und Zell am See. Die Netzwerkgruppe betreute zu diesem Zeitpunkt mehr als 6.000 Kunden, davon über 500 Hotelbetriebe, 30 Destinationen und 40 Bergbahnen. Ca 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren an 13 Standorten tätig, darunter in der Prodinger Steuerberatung als unabhängiges Mitglied der GGI Geneva Group International und im Prodinger Tourismusmarketing-Netzwerk, welches unter anderem mit Saint Elmo´s Travel in der Serviceplan Gruppe an 26 Standorten weltweit integriert ist.

Neben diversen Studien arbeitete ich zuletzt operativ am Aufbau der neuen strategischen Geschäftseinheit „Prodinger Immobilien“ mit, wobei ich projektspezifische Services wie Recherchen, Vermittlung & Networking, Korrespondenzen und Kommunikation sowie der Administration (Datenbanken, Berichtswesen) erbrachte.

Außerdem war ich Teil einer Fact-Finding-Mission für ein Tourismus- und Stadtentwicklungsprojekt der Lesgaft National State University of Physical Education, Sport & Health in St. Petersburg.

Frühe 2000er Jahre - 03 | 2020 • MCPM Musik & Entertainment

Intl. Musikfestivals & Eventmanagement

Es begann zufällig im Sommer 1986 am Wörthersee – bis 2015 / 2020 entwickelte sich eine musikalische Karriere, welche um die ganze Welt führte. In Kombination mit meinen wirtschaftlichen & Marketing-Anbitionen sowie entsprechender Kompetenzen entwickelte ich mehrere Festival-Projekte und habe diese auch erfolgreich umgesetzt. Höhepunkt war ein „Weltreise-Projekt 2015“ mit Auftritt auf der Österreichischen Botschaft in Los Angeles anläßlich der 60 Jahr-Feier zum österr. Staatsvertrag und dem ersten Festival „Shaking Beijing“ im Kempinski Yanqi Lake in Peking. Dieses Festival wurde bis 2019 weiter entwickelt, 2 mal gab es aus politischen Gründen kurzfristige Absagen.

Das Projekt lief unter dem Titel „Shake Shows All Around the World„. Darunter waren Festivals in Baden-Baden (D), Travemünde („Shake the Sea„), Südfrankreich (Carry-le-Rouet – „Carry Boogie Nights„), Normandie (Beuvron-en-Auge – „Boogie au Haras„), Zahlreiche Kooperationen in ganz Frankreich, Südtirol (Brixen – „Shake the Dome„), Bodensee (Bregenz / MS Sonnenkönigin – „Shake the Ship„), Dubai und Bahrain („Shake the Sheiks„). Das „Shake the Lake Festival“ am Wolfgangsee und im Salzkammergut war ein wichtiger Grundstein – die internationalen „Shake Shows“ wurden mit speziellen Ansätzen an die jeweiligen Orte und Hintergründe angepasst.

Meine Rollen waren neben Produzent dieser Festivals auch künstlerische Leitung, Contentkreation / Kommunikation und Pianist.

COVID-19 beendete die laufenden größeren Projekte in Südfrankreich, Innsbruck und am Bodensee und versetzte die gesamte Kultur- und Veranstaltungsbranche in künstlichen Tiefschlaf.

02 | 2020 • MCPM Services

MCPM Services Online

MCPM_Screenshot

Unter https://mcpm.at präsentiere ich mich im Internet mit meiner „Web-Visitenkarte„, bis ich Zeit genug habe oder es die Umstände erfordern, eine entsprechende Webseite zu erstellen.

Keep visiting – ich freue mich über Eure Anregungen und Euren Kontakt!